Ich möchte nun mit Ihnen den Punkt Persönlichkeit in Bezug auf Burnout herausarbeiten.

Das – ICH – als Persönlichkeit und meine Wahrnehmung davon, ist wohl der wichtigste Punkt des Ganzen. Sie wird durch die inneren und äußeren Faktoren beeinflusst und geformt. Also meine Person und die Umwelt.

Nur wie nehme ich mich wahr?

Was hat Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen, Denken und Handeln bzw. meine Einstellung zur Situation damit zu tun?

Schauen wir mal auf das Selbstwertgefühl – Was sind Sie sich selbst wert?

Burnout Betroffenen fällt es oft schwer, darauf eine Antwort zu geben. Ihre Wahrnehmung über den eigenen Wert ist irreal und verzerrt.

Die Meinung die Sie von sich haben, welche Aufgaben Sie sich stellen und annehmen, wie Sie mit anderen in Kontakt treten, wie Sie sie behandeln und selbst behandelt werden möchten, das macht den  -Selbstwert- aus.

Nur hat sich Ihre Meinung über Ihre Person über die Jahre entwickelt und beruht auf Erfahrungen, die Sie im Laufe der Vergangenheit gesammelt haben. So haben Sie gelernt wie Sie mit bestimmten Situationen umgehen und kennen Ihre Schwächen und Stärken.

Die Selbstzweifel

Die Selbstzweifel sind oft  ursächlich bei einem Burnout. Werden Ihre Leistungen oder Ihr Verhalten nicht wertgeschätzt verstärkt das die Selbstzweifel und Unsicherheit macht sich breit. Sie fangen an Ihre Fähigkeiten in Frage zu stellen, je länger dieser Zustand anhält sind die Folgen davon Ängste und Hilflosigkeit, Überforderungsgefühl und schlussendlich Burnout.

Der Anspruch

Der schwierigste Punkt beim Thema Selbstwertgefühl und der am schwersten zu beeinflussende, ist der eigene Anspruch. Je mehr Ihr Anspruch in Richtung Perfektion geht, je schwieriger wird es mit der Erfüllung. Umso schwerer fällt es 100%ige Leistung als solche anzuerkennen.

Lesen Sie dazu mehr in meinem Buch. Hier finden Sie den Fragebogen und können Ihren Selbstwert bestimmen.

Ich freue mich auf Sie, hier finden Sie die E-Book Variante zum Herunterlanden.