Kohl – das wohl umstrittenste Gemüse. Einige sagen iiihh… und mögen es überhaupt nicht und für andere ist Kohl in jeder Variante der Renner schlechthin.

Eines ist mir sehr wichtig Kohl ist absolut gesund, total vielfältig und ein hervorragendes Wintergemüse für unser Immunsystem.

Gerade jetzt zur Schnupfenzeit ist das Immunsystem für eine wärmende Kohlsuppe dankbar.

Wusste man schon anno dazumal, dass das edle Blattgemüse schonend behandelt werden will, um seine wertvollen Inhaltsstoffe nicht einzubüßen.

So empfahl der griechische Arzt Dioscur bereits im 1. Jahrhundert allen Kohl-Fans, ihre Leckerbissen ,,nur heißzumachen und nicht lange oder gar zweimal zu kochen“. Leider konnte sich Dioscur’s Küchentipp nicht durchsetzen.

Im Gegenteil: Jahrhundertelang wurde das köstliche Gemüse sprichwörtlich ,,zu Tode gekocht“ – was ihm schließlich einen erheblichen Imageverlust einbrachte.

Denn einerseits sieht zerkochter Kohl nicht gerade appetitlich aus und andererseits gehen viele der lebenswichtigen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente bei der herkömmlichen Zubereitung regelrecht ,,baden“. Zudem passt es ihm ganz und gar nicht, mit reichlich fettigem Speck oder Schmalz serviert zu werden, leider war es hierzulande allzu lange ,,gute“ alte Tradition.

Gemüse mit Köpfchen – Von Blumenkohl bis Kohlrabi

Ganz schön groß ist sie geworden, die Kohlfamilie. Und jedes der zahlreichen Familienmitglieder hat seine

speziellen Eigenschaften.

…weiter lesen