Back to Top

Heilpraktikerin Cornelia Wiemert ● Wildensteiner Strasse 32, 10318 Berlin

+49(0) 3051488577  Mobil: +49(0) 15254767632

kontakt@burnouthilfe-und-praevention.de

Das Behandlungskonzept

Das ganzheitliche homöopathische Behandlungskonzept hat sich im Rahmen meiner Praxistätigkeit immer mehr herauskristallisiert.

Ich habe auf meinem eigenen Weg immer wieder gegen Aussagen wie „..damit müssen sie leben..“, „..richten sie sich darauf ein, dass der Körper nicht für die Ewigkeit gemacht ist..“ oder „..wie alt sind sie? ..na was erwarten sie denn noch? ..Abnutzung kann man nicht aufhalten..“ ankämpfen müssen. Dabei musste ich feststellen, das diese Aussagen schlicht so nicht stehen bleiben können.

Der Weg in die Heilung ist oft sehr steinig, beruht jedoch auf einer kreativen Basis von mehreren Ansätzen:

1. Analysieren von Problemen aber auch dem Reservepotential.

2. Erstellung eines Therapieplans, der im täglichen Leben umsetzbar und integrierbar ist. So das eine Umstellung

    aus den eingeschlichenen Gewohnheiten, die ins Desaster geführt haben, möglich ist.

3. Dabei setze ich die Homöopathie mit ihren 3 Säulen, die Schüßlersalz-Therapie mit ihrem Antlitz

    Diagnoseansatz, die Bachblütentherapie ein und betrachte die Ernährungsgewohnheiten. Der Einsatz von

    spezieller Heilnahrung individuell auf den Mensche zugeschnitten, ergänzt das ganze Konzept.

4. Der Einsatz der Physikalischen Gefäßtherapie ermöglicht es, die Nährstoffe aus der Nahrung sowie auch die

    Schüsslersalze optimal in die Mikrozirkulation zu bringen. Damit ist es möglich den Körper in kurzer Zeit optimal

    aufzubauen.

Homöopathie

Wussten Sie schon?

Samuel Hahnemann (1755-1843) war der Begründer der Homöopathie. Er fand in seinem bekannten Chinarindentee-Test das Ähnlichkeitsprizip heraus und stellte fest das dahiter eine Gesetzmäßigkeit liegt.

Das war die Geburtsstunde der Homöopathie. Zeit seines Leben hat er sie perfektioniert und sie ist heute besser denn je einsetzbar.

Biochemie

Wussten Sie schon?

Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898) war der Begründer der „Biochemischen Heilweise“, der Therapie mit den sogenannten Schüßler-Salzen. Er erkannte die Bedeutung der Mineralstoffverbindungen für den menschlichen Körper.

Schüssler SalzeErfahren Sie in diesem Dokument mehr über die Salze

Bachblüten- Therapie

Wussten Sie schon?

Edward Bach (1886- 1936) hat die nach ihm benannt Bach- Blütentherapie erst entwickelt, als er 36 jährig selbst schwer erkrankt von den Ärzten als unheilbar zum sterben nach Hause geschickt wurde.

Ernährung

Essen müssen wir täglich mehrmals, dabei sollte die Nahrung uns Energie geben und nicht nehmen.

Nur das ist oft ein Problem, wir fühlen uns nach dem Essen müde und schlapp oder die Nahrung liegt uns schwer im Magen. Schlimmsten Falls macht sie Durchfall oder andere allergische Erscheinungen.

Ich gehe mit Ihnen in die Analyse und erstelle ein in der Praxis umsetzbares Ernährungsprogramm das Ihnen wieder Energie gibt.

Die Nahrung ist unser größtes Heilpotenzial nutzen wir es also!

 

Ernährung im Laufe der Jahrhunderte

Erfahren Sie im Weiteren mehr zur…

Die ganzheitliche Betrachtungsweise der Homöopathie

Machen Sie sich ein Bild von der Sichtweise über die miasmatische Säule der Homöopathie. Rosina Sonnenschmidt erklärt sie ganz wunderbar.

Wussten Sie schon?

Mikrozirkulation sind komplizierte Regulations-mechanismen im weitverzweigten Netzwerk der kleinsten Blutgefäße.

Auch die Mikrozirkulation folgt dem generellen Gesetz des Lebens und nimmt mit zunehmendem Alter ab. Ein Prozeß, der bei vielen Menschen jedoch durch schädliche Umwelteinflüsse, schlechte Gewohnheiten und ungesunde Lebensweise beschleunigt wird.

Luftverschmutzung, Umweltgifte, Lärm, Stress, Aggression, Depression, zu wenig Schlaf und Bewegung, ungesunde oder einseitige Ernährung, Nikotin, Alkohol oder Drogen können sehr negativen Einfluss auf die Mikrozirkulation haben.

Die Folgen: Schwächung des Immunsystems, höhere Infektanfälligkeit, schlechtere Abwehr freier Radikaler, verminderte Leistungsfähigkeit, Befindlichkeitsstörungen, gestörte Genesungsverläufe im Krankheitsfall und bei Krankheit.