Back to Top

Heilpraktikerin Cornelia Wiemert ● Wildensteiner Strasse 32, 10318 Berlin

+49(0) 3051488577  Mobil: +49(0) 15254767632

kontakt@burnouthilfe-und-praevention.de

Entlastung für den Stoffwechsel

• Ernährungskur zur schnellen Stoffwechselumstellung (schmerzlindernd und entzündungshemmend), z. B. bei akuten bzw. hartnäckigen chronischen Schmerzen,

  Infektanfälligkeit oder Stoffwechselerkrankungen

• Dieser Plan ist nur eine Orientierung und muss natürlich für jeden Menschen an seine

  individuelle Situation, eventuellen Unverträglichkeiten und Allergien angepasst werden!

1) Entlastungsphase für den Stoffwechsel

• Fasten (fakultativ 1-3 Tage), individuelles Programm (Frei, Urlaub oder AU notwendig)

• 3-4 Obsttage mit rohem Obst (möglichst aus ökologischem Anbau)

2) Vegane Ernährungsphase

3-4 Wochen überwiegend vegane Roh-/ Frischkost

• Frühstück: weiterhin Obst entsprechend der 1. Phase

• Mittagessen: Gemüse nach Wahl, davon mindestens 50% roh (Ausnahmen: Hülsenfrüchte,   Auberginen und Kartoffeln. Diese nur gekocht essen, da sie roh ungenießbar sind; in Phase 2 wenn möglich eher darauf verzichten)

• Abendessen: Nüsse in kleinen Mengen, als Kompromiss gedünstetes Gemüse. Von abendlichem Rohkostverzehr (Obst, Gemüse, Salat) raten ich ab, da der Darm diese nicht mehr verdauen kann und dabei Gärung entsteht, die Fuselalkohole bildet.

• Zusätzlich täglich: 

* Avocado ca. 100 g

 * Nüsse (v. a. Wal-, Haselnüsse, Mandeln, insgesamt ca. 1 – 3 Handvoll)

* Olivenöl (abhängig vom Körpergewicht), Leinöl (1-2 Essl./Tag), Weizenkeimöl (einige Tropfen), zusätzlich Walnussöl, Hanföl, Sesamöl kombinieren

* täglich Salate aller Art nach Wahl, z.B. Blatt-, Feld-, Rucola Salat

* oder täglich grüne Smoothies (z. Bsp. nach Frau Victoria Butenko, www.narayana-verlag.de)

* täglich frischgepressten Rohsaft (z. Bsp. nach Frau Rosina Sonnenschmidt www.narayana-verlag.de)

* Regel: täglich 2 unter & 2 über der Erde gewachsene Gemüsesorten kombinieren

• Bitte meiden Sie:

Brot, Getreide u. Müslizubereitungen, Zucker u. Süßigkeiten, Fertigprodukte jeder Art, tierische Nahrungsmittel (Milch, Fleisch, Eier, Wurst, Käse, sonstige Milchprodukte), Sonnenblumen-, Kürbis- und Distelöl

3) Aufbauphase

Nach Besserung Ihrer Beschwerden bzw. bei Beschwerdefreiheit sind zusätzlich erlaubt:

* Gelegentlich ein Ei

* gelegentlich Geflügel

* gelegentlich Fisch bzw. Fleisch von nicht mastbaren Tieren (wie Rind, Schaf, Wild, Pferd)

* ansonsten weiter wie Phase 2

4) Getränke:

• Stilles Wasser, Mineralwasser nach Möglichkeit mit einem hohen Natriumbikarbonat- Anteil (wie z. Bsp. in handelsüblichen Heilwassern siehe Deklaration)

• Kräuter- und Gewürztees

• Ab Phase 2 gelegentlich Rotwein erlaubt

Bei Fragen und Problemen nehmen Sie umgehend mit mir Kontakt auf!!

Viel Erfolg bei der Umsetzung!